Fingerspiel von Katrin

Verschlungene Hände

Beschreubung von Sibel

Im Fokus dieses Fotos stehen vier Hände, deren Finger ineinander verknotet sind. Die Hände treffen sich leicht rechts vom Zentrum des Bildes.

Im Hintergrund des Fotos ist eine Wiese zu sehen. Im Wesentlichen ist
die Wiese grün. Sie weist aber auch einige kahlere Stellen auf. Insbesondere rechts unten im Bild, unter einer der Hände, sind diese grau-braunen, kahlen Stellen zu erkennen. Weiter in die Tiefe gehend,
erhebt sich die Wiese leicht und ist etwas hügelig. Über diese Wiese führt auch ein Weg mit einer Sitzbank aus Metall. Der Weg und die Sitzbank sind aber nur Ausschnittsweise zu erkennen und befinden sich rechts über dem Unterarm, der hinter der zuvor genannten Hand zu sehen
ist. Am Ende der Wiese gibt es auf der linken Seite noch eine graue Brücke, die optisch die Wiese vom dahinterliegenden Gebäude trennt.

Der rechte Teil der Brücke ist von herbstlich orange-gelben Sträuchern verdeckt. Das Gebäude hat viele Wohnungen und auf dem Foto einen blassen, roten Farbton. Rechts neben dem Gebäude ist in einigem Abstand ein zweites Gebäude zu erkennen. Dieses hat eine blasse, gelbe Farbe und ist mit Plakaten oder großen Werbetafeln behängt. Das ist aus dieser Distanz schwer zu sagen. Über den Gebäuden ist ein hellblauer, wolkenfreier Himmel zu sehen, der nach rechts in Weiß
übergeht.

Die Unterarme der vier Personen, deren Hände verknotet sind, sind auch zu sehen. Die restlichen Körper aber nicht. Die Unterarme sind teils von Jacken bedeckt. Der im Vordergrund stehende Unterarm ist der hellste und hat einen kleinen hellbraunen Leberfleck. Der Ärmel der am Bildrand zu sehenden Jacke ist schwarz. Der hier beschriebene Unterarm geht von links unten ins Zentrum des Bildes. Darüber befindet sich der zweite Arm, welcher in einer hellen, olivgrünen Jacke steckt. Zudem
ist unter dem Ärmel der Jacke noch ein Stück eines schwarzen Pullovers zu erkennen. Dieser zweite Arm geht vom mittleren, linken Bildrand zur Mitte. Der dritte Arm geht von der Mitte des rechten Bildrandes zum Zentrum des Fotos. Hier ist von der Jacke nur sehr wenig zu sehen. Der Ärmel ist schwarz und darunter ist ein hellgraues Sweatshirt zu erkennen. Bei der letzten Hand ist vom Unterarm kaum etwas zu sehen. Auch sieht man nichts von seiner Bekleidung. Die vierte Hand verdeckt
große Teile der dritten.

Die herbstliche Sonne scheint von rechts oben nach links unten und erzeugt ein Spiel von Licht und Schatten auf den verknoteten Händen. Man könnte meinen, das Foto symbolisiert den Zusammenhalt von Menschen in düsteren und lichten Zeiten.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter schon beschrieben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s