Noch eine Katze

STATUS: SCHON BESCHRIEBEN

Hallo ihr Lieben,

könnt ihr mir meine andere Katze auch noch beschreiben? Sie heißt Molly und ist WEIBLICH:-)

Ilka

Eine gefleckte Katze sieht uns an.

Bildbeschreibung von Ewa Maria Slaska

Die Nahaufnahme einer weißen Katze mit schwarzen und roten Flecken. Sie sitzt im Bett, im Arm einer offenbar schlafenden Frau, und sieht uns an. Die Hand der Frau hat Kratzspuren und eine sehr großen Ring mit roten Steinen.
Als ich dieses Bild sah, bewunderte ich den Ring und staunte nicht wenig und sehr vergnügt über die Katze, weil sie für mich wie Hitler aussieht. Wenn ich mir Fotos von Hitler anschaue, dann weiß ich, dass er seine berühmte Mahne über das linke Auge trug und nicht über das rechte. Aber irgendwie ist sie ihn schon ähnlich, oder? Ich hörte Mal von einem Kater, der tatsächlich Hitler hieß, weil er eben ein schwarzes Dreieck übers linke Auge hatte und einen kleineren schwarzen „Schnurbart“ unter seiner Katzennase. Alle, die ihn sahen, waren immer sehr vergnügt.
Nun ja. Eine Katze mag es nicht, wenn man sich ihretwegen vergnügt. Es ist Schicksal, so einem wie der Hitler ähnlich auszusehen. Das muss mit Würde getragen werden. Und das tut sie, das sieht man sofort. Sie ist überhaupt würdevoll. Befreundet sich ungern, miaut wenig, schweigt philosophisch. Ist sie es, die den berühmten deutschen Satz formuliert hat: Der Himmel über mir und das Moralgesetz in mir!? Streng, streng. Nicht willig zu verzeihen, wenn man ihr weh tut. Dies ist schwierig, weil man sie sehr leicht verletzen kann, und sie nimmt alles persönlich.  Wie zu recht kommen mit so einer Katze? Aber wenn man es doch schafft, was für ein Gewinn! An Intellektuellen, an Vertrauenswürdigen, an Loyalität!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter schon beschrieben

Eine Antwort zu “Noch eine Katze

  1. Mail von Ilka:

    Bei unserer kleinen Hitler-Molly haben wir uns
    schlappgelacht. Pete meint, sie sähe auf dem Photo tatsächlich aus wie
    Adolf. Uns war das vorher nie aufgefallen. Jetzt machen wir uns ständig
    lustig über unsere kleine „Führerin“. Glück sei Dank, hat sie ansonsten
    eigentlich nichts von dessen Charakterzügen. Du kennst sie ja, die
    kleine Schmusemaus. Kannst Ewa ja trotzdem ausrichten, dass
    Molly den Einmarsch nach Polen plant… :-).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s